Schäden
Der Klimawandel ist im Kemptner Stadtwald angekommen

Entlang des Geh- und Radweges an der Rottach musste das Forstamt viele Eschen abholzen, die vom Eschentriebsterben befallen waren.
  • Entlang des Geh- und Radweges an der Rottach musste das Forstamt viele Eschen abholzen, die vom Eschentriebsterben befallen waren.
  • Foto: Christoph Kölle
  • hochgeladen von David Yeow

„Wir leben in einer gesegneten Gegend, aber die Dinge ändern sich“, sagte Peter Titzler während der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses des Stadtrats. Er leitet die Abteilung Forst im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Immenstadt. Mit Förster Michael Balk berichtete er über den Zustand des Stadtwalds. Auch dort sei der Klimawandel inzwischen angekommen. Stürme, Trockenheit und Krankheiten wie das Eschentriebsterben machen den Bäumen zu schaffen. „Wir befürchten, dass wir fast alle Eschen verlieren werden“, sagt der Förster.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 02.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Kerstin Schellhorn aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019