Gastronomie
Der Griff nach den Sternen

Sonnenalp öffne dich: Über 20 Jahre hinweg konnten ausschließlich Hotelgäste in den Restaurants des Fünf-Sterne-Hauses Sonnenalp in Ofterschwang speisen. Nun öffnet das Hotel mit der «Silberdistel» wieder seine Restaurant-Pforten für jedermann. Denn die Hoteliers-Familie Fäßler hat die Ambition, eine Michelin-Auszeichnung zu erhalten. Ein Kern-Kriterium: Das Restaurant muss öffentlich zugänglich sein.

Eine mit Sternen versehene Erwähnung im «Guide Michelin» ist für die Sonnenalp ein erklärtes Ziel, ein Mehr an Exklusivität. Der Gast kann zwischen zehn Hauptgerichten (17 bis 40 Euro) oder drei Abendmenüs (70 bis 130 Euro) wählen. Leichte neue, klassische, saisonale Küche und eigene Kreationen - aus der Feder von den beiden Küchenchefs Frank Aldinger (zuvor «Landhaus Henze») und Kai Schneller (ehemals Hoyerbergschlößle in Lindau). Zwei Köche, die sich in ihrer Kreativität gegenseitig ergänzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen