Natur
Der Allgäuer Wald ist angeschlagen: Millionenverluste durch Trockenheit, Niklas und Borkenkäfer

Dem Allgäuer Wald geht es nicht gut. Erhebliche Trockenheit, der Sturm Niklas und Borkenkäfer haben dem Forst im vergangenen Jahr massiv zugesetzt. Deshalb wuchs der Wald schlechter.

Dr. Ulrich Sauter, stellvertretender Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten, schätzt den dadurch entstandenen Wertverlust im Allgäu auf 30 bis 40 Millionen Euro. Und diese negative Entwicklung könnte sich heuer fortsetzen.

135.000 Hektar groß ist die Waldfläche im bayerischen Teil des Allgäus. Normalerweise wächst der Wald im Allgäu pro Jahr und Hektar rein rechnerisch um zehn bis zwölf Festmeter (also Kubikmeter) Holz. Doch insbesondere die hier verbreitete Fichte litt unter der Trockenheit des vergangenen Sommers, sagt Sauter. Deshalb wuchsen die Bäume schlechter. Zudem war der Orkan Niklas, der sich am 29. März 2015 in der Nähe von Island entwickelt hatte, vom 30. März bis zum 1. April über Europa hinweggefegt.

Welche Auswirkungen das für den Allgäuer Wald hat und was ihm helfen könnte, Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 06.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Markus Bär aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019