Bank
Der Allgäuer Sparkassen-Vorstand Manfred Kreisle (60) geht nach 43 Jahren in den Ruhestand

Wäre in einer Fernsehserie die Rolle eines typischen Sparkassen-Chefs zu besetzen, dann müsste Manfred Kreisle diese Hauptrolle bekommen: Bodenständig, ruhig, zurückhaltend, so ist der 60-Jährige. Zeit für neue Aufgaben hätte der stellvertretende Vorsitzende der Sparkasse Allgäu, denn er geht am Dienstag in den Ruhestand.

Annehmen würde er eine solche Fernsehrolle aber sicher nicht, denn er drängt sich nie in die erste Reihe - auch das zeichnet Manfred Kreisle aus.

Seit ganzes Berufsleben hat er bei der Sparkasse verbracht, 43 Jahre. Erst die Lehre in seiner Heimat Friedrichshafen, dann verschiedene Stationen und Leitungsfunktionen, zwischendurch die Qualifikation zum Diplom-Betriebswirt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 13.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen