Westallgäu
Den Tabellenführer entzaubert

Eine herbe Abfuhr holte sich Tabellenführer TSV Ratzenried beim FC Scheidegg. Mit 1:5 (0:0) mussten sich die Württemberger der Mannschaft von Trainer Sigi Koch geschlagen geben. Teilweise versiebten beide Teams beste Einschussmöglichkeiten.

SG Dietmanns/Hauerz - FC Lindenberg 2:2 (1:1). Tore: 1:0 (15.), 1:1 Javier Gonzales (25.), 2:1 (80.), 2:2 Daniel Feistle (90./Foulelfmeter). Beide Mannschaften taten sich auf dem nassen Rasen sehr schwer und trennten sich letztlich mit einem leistungsgerechten Remis.

FV Weiler II - SV Herlazhofen 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Benjamin Schwärzler (27.), 2:0 Phong Nguyen (41.). Nach schleppender Anfangsphase, in der die Gäste einen Lattentreffer zu verzeichnen hatten, bekam der FVW II das Spiel immer besser in den Griff. Mit dem 1:0 war der Bann endgültig gebrochen. Nach dem Seitenwechsel versäumte es die Heimelf, gegen den insgesamt schwachen Taballenletzten das Ergebnis noch höher zu gestalten.

SC Unterzeil - TSV Heimenkirch 4:1 (3:1). Tore: 0:1 Christian Rick (3.), 1:1 (6.), 2:1 (10.), 3:1 (40.), 4:1 (68.). Auch die schnelle Führung gab dem TSV nicht die nötige Sicherheit, denn Unterzeil schlug postwendend mit zwei Treffern zurück. Es entwickelte sich ein Spiel mit zahlreichen Fehlpässen, bei dem die Gäste etwas mehr vom Spiel hatten. Doch eklatante Fehler der TSV-Abwehr luden die Gastgeber zum Toreschießen ein.

FC Scheidegg - TSV Ratzenried 5:1 (0:0). Tore: 0:1 Christoph Hirscher (49.), 1:1 Christoph Kurczyk (55.), 2:1 Felipe Dos Santos (56.), 3:1 Oliver Lingg (58.), 4:1 Ralf Wiedemann (70.), 5:1 F. Dos Santos (78.

). Knapp eine Stunde lang war die Partie zwischen dem FC Scheidegg und dem Tabellenführer aus Ratzenried offen, doch nach dem 1:1 durch Christoph Kurczyk, der eine Direktabnahme unter die Latte hämmerte, kippte das Spiel zugunsten der Heimelf. Nachdem TSV- Stürmer Christoph Hirscher einen Abpraller zum 1:0 verwertete, drehte der FCS binnen drei Minuten die Begegnung und führte mit 3:1. Von nun an waren die Hausherren klar besser und schraubten das Ergebnis auf 5:1 nach oben.

SV Tannau - TSV Hergensweiler/Niederstaufen 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Alexander Grill (14.), 2:0 Ralf Benzinger (52.), 3:0 Simon Müller (62.). «Der SV Tannau war auf verschiedenen Positionen eine Klasse besser», so TSV-Trainer Hubert Scheuerle nach dem Abpfiff. Er bestätigte seiner Elf eine kämpferisch starke Leistung, bedauerte aber zuviele verlorene Zweikämpfe.

Gäste-Torhüter Silvio Burkhart verhinderte eine noch höhere Niederlage. Für die Gäste war es die vierte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen