Aktion
Demonstration in der Kemptener Innenstadt: 300 gegen Rassismus

36Bilder

Verwundert fragen Passanten am Samstagnachmittag, was denn das große Polizeiaufgebot am Forum Allgäu zu bedeuten habe. Dort versammelten sich Beamte der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, eines Sonderkommandos aus Dachau und der Polizei Kempten.

Der Anlass: Eine Demonstration gegen Rassismus – und vor allem die Ankündigung in den sozialen Netzwerken, dass Anhänger der rechten Szene aufmarschieren werden. Die wurden laut Polizei nicht gesichtet, alles ging friedlich über die Bühne.

Abgeschirmt von etwa 100 Einsatzkräften zogen etwa 300 Demonstranten – darunter Stadtjugendring, Haus International und Gewerkschaften – durch die Innenstadt. Organisiert von der 'Aktion gegen Rassismus im Allgäu und sonst wo' forderten sie 'gemeinsam gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie' sowie 'Grenzen weg - überall.' Anlass für die Demo war die Ankündigung der rechten Gruppierung 'Allgida' , eine Versammlung in Kempten abzuhalten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ