Bernbeuren
Dem Klimawandel entgegenwirken

Auf dem Auerberg versammelten sich am Samstag Fauen und Männer aus Bernbeuren und Umgebung anlässlich eines weltweiten Klima-Aktionstages. Er stand unter dem Motto «2050 - Schnee in den Alpen?». Diese Aktion war eine von über 5000 gleichzeitig stattfindenden Aktionen in 181 Ländern, die von der Organisation 350.org initiiert wurden, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

In der ganzen Welt, von Hauptstädten bis zu den schmelzenden Hängen des Mount Everest, selbst unter Wasser auf sterbenden Korallenriffen, haben Menschen Kundgebungen abgehalten. Diese Kundgebungen zielen darauf ab, die Aufmerksamkeit auf den Klimawandel zu lenken.

Diese weltweiten Aktionen fanden sechs Wochen vor dem Zusammentreffen der Nationen der Welt in Kopenhagen anlässlich der Klimawandelkonferenz der Vereinten Nationen statt, bei der ein neuer Klimavertrag ausgearbeitet werden soll.

«Wir brauchen auf der Klimakonferenz im Dezember in Kopenhagen einen fairen, verbindlichen und ambitionierten Deal», sagt die Organisatorin der Aktion in Bernbeuren, Anna Holzamer. Bereits 89 Länder unterstützen das Ziel.

Die Bernbeurer Aktion stand ganz unter dem Motto: «2050- Noch Schnee in den Alpen?». Mit Blick auf die Berge vom Auerberg aus, bekam die Vorstellung, dass es keinen Schnee mehr in den Alpen geben wird, wenn es nicht zu drastischen Maßnahmen kommen wird, eine ganz andere Bedeutung. «Wir haben uns diese Frage gestellt, weil wir direkt davon betroffen sein werden. Im Jahr 2050 werde ich 60 Jahre alt sein und hier leben. Einen Winter ohne Schnee in den Bergen stelle ich mir sehr trist vor. Die Auswirkungen auf das besondere Ökosystem in der Region will ich mir gar nicht ausmalen», beschreibt Andrea Zimmermann aus Schongau ihr Engagement.

Bilder der weltweiten Events, einschließlich der Kundgebung in Bernbeuren, wurden am Times Square in New York als Teile des 350 Countdown auf den riesigen Videoleinwänden dargeboten. Die Bilder werden am Montag den Vereinten Nationen zugestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen