Waldmüller
Dekan aus Memmingen bei Treffen mit Juden in New York

Eine steife Angelegenheit war das katholisch-jüdische Dialogtreffen in New York offensichtlich nicht. Dekan Ludwig Waldmüller muss immer wieder lachen, wenn er über seine Erfahrungen von der interreligiösen Konferenz spricht, an der er jetzt teilgenommen hat. 'Ein Rabbi und ein Priester haben in der Stadt das Schild ,Bar’ gesehen und haben sich fröhlich gemeinsam dazu gestellt. Passanten sind für Fotos stehen geblieben. Denn viele Witze beginnen so: Ein Rabbi und ein Priester…'

Der katholische Dekan Waldmüller war einer von 50 Delegierten des Treffens. Junge Vertreter der Religionen waren eingeladen, die in Zukunft Kirche und Synagoge gestalten, erzählt der 35-Jährige.

Kleriker und Laien hätten sich in Vorträgen und Arbeitsgruppen mit Themen befasst wie die Rolle von Mann und Frau in der Familie oder die Heilige Schrift in beiden Religionen. Es ging um gemeinsame Wurzeln und gemeinsame Werte.

'Das war eine unglaublich tolle Erfahrung auf mehreren Ebenen', betont Waldmüller. Der thematische Austausch genauso wie das gegenseitige Kennenlernen. Im Gespräch mit den Juden habe er gemerkt, dass sie mit den gleichen Problemen fertig werden müssten. 'Auch die Synagogen werden leerer, auch bei ihnen fehlen die jungen Leute und die Familien.

Das ist ein Problem des Westens', erklärt der Dekan. 'Das war, wie wenn Sie den Horizont aufreißen und in eine andere Welt reingucken, die so anders gar nicht ist.'

Ein interreligiöser Dialog sei auch in Memmingen wichtig, betont der Dekan. 'Ich kenne nur zwei Juden in Memmingen. Aber es gibt viele Muslime. Mit allen müssen wir im Gespräch bleiben.' Nach den Erfahrungen aus New York plane er eine katholisch-jüdische Jugendbegegnung zu organisieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen