Kaufbeuren
Das ZDF sucht Zeitzeugen

Für eine historische Dokumentation sucht das ZDF Zeitzeugen, die am Ende des Zweiten Weltkriegs Schlesien, Ostpreußen, Pommern oder das Sudetenland verlassen mussten und über den schwierigen Neubeginn berichten können.

«Auf das Unglück von Flucht und Vertreibung folgte für manche die bittere Erfahrung von Ausgrenzung und Ablehnung. Bei den Einheimischen, die ihre Habe über den Krieg hatten retten können, waren die Vertriebenen, die nichts mehr besaßen, nicht immer willkommen. Doch es gibt auch Zeugnisse von großer Solidarität und Mitmenschlichkeit», heißt es in einem Schreiben des Senders.

Ganz besonders sucht das ZDF Ehepaare, die sich unter den besonderen Umständen von Flucht und Vertreibung kennengelernt haben und bei denen nur ein Partner Vertriebener war.

Interessenten können sich beim Gablonzer Heimatkreis (Sylwia Pohl) unter Telefon (0170) 7050477 melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen