Kaufbeuren
Das Windkraftareal soll nicht wachsen

Wie schon im Kaufbeurer Bauausschuss führte das Thema Windkraft auch im Stadtrat zu Diskussionen. Kaufbeuren sollte sich entscheiden, ob die bereits bestehende 6000 Quadratmeter große Vorrangfläche für Windenergie bei Kemnat vielleicht erweitert werden könnte.

Bislang nicht genutzt

Eine entsprechende Anfrage hatte der Regionale Planungsverband Allgäu an die Wertachstadt gestellt. Das Areal wird übrigens bislang nicht genutzt, weshalb es auf Kaufbeurer Flur bislang auch keine Windkraftanlage gibt. Der Bauausschuss hatte gegen eine Vergrößerung des Areals gestimmt, nun votierte auch der Stadtrat als übergeordnetes Gremium dagegen. Martin Ebert (Grüne) wollte eine Lanze für die Windkraft als Zukunftsenergie brechen. Bislang ist in Kemnat nur eine Maximalhöhe von 130 Metern für eine Anlage erlaubt, was aber als unwirtschaftlich für potenzielle Betreiber gilt. Deshalb müsse über das Gestatten einer größeren Anlage nachgedacht werden. Ebert konnte des Weiteren nicht nachvollziehen, dass Windkraftanlagen die Landschaft verschandeln. «Das tun Atomkraftwerke auch.»

Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) betonte, dass die Stadt Kaufbeuren auch außerhalb der Kemnater Vorrangfläche ein Areal für einen Betreiber genehmigen könne. Das sei jederzeit möglich. Bei diesem Beschluss gehe es aber nur darum, die Fläche nicht im Regionalplan auszuweiten.

Für Dr. Thomas Jahn ist «Windenergie keine Zukunftstechnologie.» Jedes Windkraftwerk brauche, wenn kein Wind wehe oder in Spitzenzeiten des Stromverbrauchs, «Schattenkraftwerke». Wer also Windkraftwerke wolle, rede damit fossiler Energiegewinnung das Wort.

Endgültig vom Tisch

Letztlich stimmten nur die beiden Grünen Ebert und Wolfgang Hawel pro Windenergie. Damit ist eine Vergrößerung der Vorrangfläche endgültig vom Tisch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen