Vorsicht vor Wind und Glätte
Das Wetter im Allgäu - Schnee und Kälte im Anmarsch

Ab Donnerstag kann es im Allgäu zu Kälte, Wind und Schnee kommen. (Symbolbild)
  • Ab Donnerstag kann es im Allgäu zu Kälte, Wind und Schnee kommen. (Symbolbild)
  • Foto: Margaret Martin auf Pixabay
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Das Wetter wird im Allgäu in den nächsten Tagen vermutlich etwas ungemütlich. Schnee, Regen, Kälte, Wolken und teils stürmische Böen sind laut dem deutschen Wetterdienst in Sicht. Am Mittwoch ist es zwar noch freundlich und meist sonnig, aber ab Donnerstagnacht zeigt sich die Sonne diese Woche wohl so gut wie gar nicht mehr. Regen und Schnee dominieren die zweite Hälfte der Woche. Autofahrer müssen sich außerdem vor Glätte in Acht nehmen.

Es schneit und stürmt

Bevor die Kaltfront am Abend hereinbricht, zeigt sich der Mittwoch im Allgäu noch einmal von seiner sonnigen Seite. Während der Himmel in den meisten Teilen Deutschlands bereits wolkenverhangen ist, scheint im Süden und im Allgäu den ganzen Tag über die Sonne. Vormittags kann es zwar noch zu etwas Nebel kommen, der löst sich aber ziemlich schnell auf. Die Temperaturen steigen im Laufe des Tages von -5 Grad auf etwa 3 Grad an. Abends zieht es dann zu. Schon in der Nacht auf Donnerstag muss je nach Höhenlage mit Schnee- bzw. Regenschauern gerechnet werden. Zudem kommt es zu teils starken Windböen.

Der Donnerstag ist dann bewölkt und bedeckt. Es kann glatt werden. Außerdem kommt es wiederholt zu Schneeschauern. Gerade an den Alpen dauert der Schneefall an. Auch der Wind hält weiter an. Starke bis stürmische Böen können gerade im Bergland sogar zu Sturm ausufern. Die Temperaturen liegen bei durchschnittlich 0 Grad. In der Nacht schneit es vielerorts weiter. Nur stellenweise lockert es etwas auf. Jedoch kann es durch gefrierende Nässe und Schnee ziemlich glatt werden. 

Die Wolken und der Schnee sind auch am Freitag Programm. am Vormittag kommt es zu vereinzelten, im Laufe des Tages aber zu immer mehr Schneeschauern. Es wird außerdem kälter: Das Thermometer bewegt sich im Allgäu zwischen -3 Grad und -5 Grad. Auch die Windböen hören noch nicht auf. In der Nacht zum Samstag ist es dann weiterhin bewölkt, glatt und es fällt verbreitet Schnee. Am Samstag kommt es an den Alpen dann laut dem deutschen Wetterdienst sogar zu kräftigem Schneefall. In tieferen Lagen verwandeln sich die Flocken in Regentropfen.

Lawinengefahr steigt zum Wochenende

Am Mittwoch stuft der Lawinenwarndienst Bayern die Lawinengefahr noch als gering ein. Nur durch große Zusatzbelastung, wie zum Beispiel durch eine Skifahrergruppe ohne Abstände, können sich kleine Schneebrettlawinen lösen. Dabei ist die Absturzgefahr größer als die Gefahr verschüttet zu werden. Allerdings wird sich das vermutlich zum Wochenende hin ändern. Durch Neuschnee und Wind wird die Gefahr von Lawinen ab Donnerstag wieder ansteigen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ