Eishockey
Das Spiel der dezimierten Kader

Es war ein Spiel der dezimierten Kader, die 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen des ESV Kaufbeuren bei den Ravensburg Towerstars. Die Gäste aus Kaufbeuren mussten jedoch nicht auf gar so viele Spieler verzichten wie der Tabellenzweite. Petr Sikora und Mike Wehrstedt hießen die prominenten Ausfälle beim ESVK, Ravensburg standen dagegen gleich sieben Spieler nicht zur Verfügung, darunter die Verteidiger Markus Gleich und Lukas Slavetinsky sowie der zweitbeste Towerstars-Scorer, Ben Thomson. Reihenumstellungen waren die Folge.

Während sich Ravensburg damit offenbar zunächst schwertat, legten die Gäste furios los. Nach den Toren von Mark Soares in der ersten Minute und von Marco Habermann in der 16. Minute führte Kaufbeuren 2:0. Der ESVK war die bestimmende Mannschaft. Früh und konsequent attackierten die Schützlinge von Ken Latta die Towerstars, ließen dem Tabellenzweiten keine Chance zur Entfaltung. Die Führung war aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit verdient. Doch Ravensburg ließ sich von dem Zwei-Tore-Rückstand nicht beirren und kam zum 2:2. Das gleiche Spiel folgte, als Kaufbeuren durch Treffer von Rob McFeeters und Bernhard Ebner wieder mit zwei Toren vorne lag, die Towerstars glichen wiederum aus. «Normalerweise hätten wir das 4:2 über die Zeit retten müssen», sagte ESVK-Trainer Latta nach der Partie.

Das tat seine Mannschaft jedoch nicht und ließ sich im dritten Drittel zu weit in die Defensive drängen. Das gefiel Latta gar nicht: «Das war heute nicht unsere beste Leistung, vor allem die Verteidigung war nicht bei 100 Prozent.»

Statt der drei möglichen Punkte musste Kaufbeuren am Ende sogar noch froh über den einen Punkt sein. Kurz vor dem Ende war Ravensburg dem 5:4 sehr nahe. Doch Stefan Vajs im Kasten des ESVK hielt den Puck fest. Dass er im Penaltyschießen gegen Tobias Samendinger und Alex Leavitt den Kürzeren zog, nahm ihm Latta nicht übel. «Das kann links oder rechts ausgehen, heute ist es gut für Ravensburg ausgegangen.»

Wille, Leidenschaft und Einsatz waren letztlich entscheidend für den Zusatzpunkt. Und da zeigten sich die Towerstars an diesem Abend einen Tick besser.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen