Das Maß aller Dinge

Von Lukas Grath | Scheidegg Beim zweiten Langlauf-Kreiscup 2007/08 war wieder einmal die Routine des organisierenden SC Scheidegg bemerkbar. Trotz schwieriger Verhältnisse, die durch den leichten Regen entstanden sind, hielt die hervorragend präparierte Loipe bis zu den ältesten Klassen. Nur die letzten Fahrer hatten mit einigen Furchen zu kämpfen.

Auf der anspruchsvollen Obersteiner ASV-Strecke mussten bis zu sechs Kilometer in der freien Technik absolviert werden. 124 von 133 gemeldeten Teilnehmern traten an, darunter 13 Gastfahrer vom WSV Isny, die außerhalb der Kreiscupwertung hervorragende Zeiten liefen und sogar einige potentielle erste Plätze erreicht haben.

Mit 13 Einzelsiegen war der SC Scheidegg auf seiner Heimstrecke einmal mehr überragend. Vor allem bei den Mädchenklassen ließen die Scheidegger ihrer Konkurrenz oft keine Chance. Die meisten Teilnehmer stellten ebenfalls die Lokalmatadoren. 30 Läufer und Läuferinnen kamen aus Scheidegg.

Vor allem die Ergebnisse der Jüngsten waren wieder einmal beachtlich. Bei den Schülerinnen 8, die einmal die 1,5-Kilometer-Runde zu bewältigen hatten, siegte wieder die Favoritin Sophia Schwarz vom SV Maierhöfen-Grünenbach vor Laura Hollfelder vom SC Oberstaufen und Lena Rädler vom SC Scheidegg. Bei den Buben machten drei Scheidegger den Sieg unter sich aus. Ulrich Fässler siegte vor Lars Rädler und Bastian Fässler.

Deutlich war der Sieg von Lea König (SV Maierhöfen-Grünenbacg) bei den Schülerinnen 9 vor Natalie Reichart (SC Scheidegg). Bei den Buben gewann Robin Reichart (SC Scheidegg) als einziger Teilnehmer die Wertung.

Vierfachsieg bei den Schülern 10

Bei den Schülerinnen 10 war Marita Fässler aus Scheidegg die Schnellste. Ihr folgten Laura Donde vom SC Oberstaufen und Larissa Breher vom SV Oberreute. Die Klasse Schüler 10 war fest in Scheidegger Hand. Jonas Niebauer, Josef Fässler, Timo Reichart und Jannik Niebauer sorgten mit starken Ergebnissen für einen Vierfachsieg.

Auch bei den Mädchen der Klasse Schüler 11 war der SC Scheidegg durch Bianca Fässler erfolgreich. Ihr folgte Teamkollegin Regina Fässler vor Rosana Lingg vom SC Oberstaufen. Und auch bei den Buben lies Niklas Niebauer vom SC Scheidegg nichts anbrennen und siegte souverän vor Christoph Höss vom TSV Opfenbach und Jakob Schulze (TSV Stiefenhofen).

Für den nächsten Vierfachsieg für den SC Scheidegg sorgten die Mädchen der Klasse Schüler 12, die drei Kilometer laufen mussten. Sofia Fässler war vor Theresa Briegel, Kathrin Boch und Verena Fässler erfolgreich. Zu erwähnen ist, dass dieses Starterfeld schnellere Zeiten als die Schülerinnen 13 sowie den Buben der S 12 und S 13 lief. Erster bei den Schülern 12 wurde Manuel Katzer vom TSV Opfenbach. Er verwies Andreas Fink (TSV Gestratz) und Alexander Hutter vom SV Oberreute auf die Plätze.

Bei den Schülerinnen 13 war Barbara Schulze (TSV Stiefenhofen) vor Andrea Boch und Lydia Fässler (beide SC Scheidegg) erfolgreich. Den ersten Rang bei den Buben belegte Severin Reutemann vom TSV Gestratz. Zweiter wurde Max Hollfelder vom SC Oberstaufen. Ihnen folgte Ferdinand Hauber vom TSV Stiefenhofen.

In der großen Klasse Schülerinnen 14/15, die dreimal die Zwei-Kilometer-Runde erwartete, siegte Elisabeth Fässler vom SC Scheidegg vor ihrer Teamkollegin Karolin Kuffner. Dritte wurde Franziska Katzer vom TSV Opfenbach. Bei den Buben waren zwei Läufer des SC Oberstaufen erfolgreich. Alexander Häusler lief die schnellste Zeit vor Ferdinand Brams und dem Scheidegger Lukas Briegel.

Bei der Jugend 16-18 weiblich standen wieder drei Scheideggerinnen auf den Podestplätzen. Die starke Johanna Fässler siegte vor Maria Fässler und Sophia Briegel.

Zu einem knappen Ergebnis kam es bei der Jugend 16-18 männlich, die zweimal den langen Anstieg bewältigen musste. Markus Fässler (SC Scheidegg) siegte vor Benjamin Karch (SC Oberstaufen) und Jakob Grath (SG Simmerberg). Eine klare Angelegenheit war es dagegen bei den Junioren. Der starke Dominic Poschenrieder vom SV Maierhöfen-Grünenbach siegte vor seinem Teamkollegen Felix Schulze. Bei den Frauen 31 war Stefanie Rossmann schneller als ihre Teamkollegin vom SV Oberreute, Silvia Breher. Bei den Männern 41 siegte Karl-Heinz Rasch vom TSV Gestratz vor Alfred Blank (SC Oberstaufen) und Markus Schulze (TSV Stiefenhofen). Die Klasse Männer 31 gewann Hans-Werner Reichart vom SC Scheidegg vor Michael Mellert (SV Maierhöfen-Grünenbach). Bei den Männern 21 war Manuel Felder (Maierhöfen) vor Klaus Zanker (SG Simmerberg) erfolgreich.

Wie immer bildeten die Erwachsenen aber nur das Rahmenprogramm des Kreiscups, der vor allem den Kinder- und Jugendsport fördern soll. Termine für die nächsten Kreiscups sind der 3. Februar (Stiefenhofen) und der 16. Februar (Oberreute).

Alle Ergebnisse im Internet:

www.sc-scheidegg.de

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019