Finanzen
Das Kemptener Stadtfest soll nicht sterben

Zehntausende strömen jedes Jahr aufs Stadtfest. Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen sind zuletzt aus dem Ruder gelaufen. Die Stadt übernimmt nun das Defizit, das heuer beim City Management aufgelaufen ist.
  • Zehntausende strömen jedes Jahr aufs Stadtfest. Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen sind zuletzt aus dem Ruder gelaufen. Die Stadt übernimmt nun das Defizit, das heuer beim City Management aufgelaufen ist.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Kurz vor der Pleite stand bis Montagabend das City Management Kempten (CMK). Grund waren die ausufernden Kosten für die Sicherheit beim Stadtfest. Um den Verein zahlungsfähig zu halten, bewilligte nun der Finanzausschuss einen nachträglichen Zuschuss über 15.000 Euro.

Für die nächste Auflage des beliebten Bürgerfests im Juli 2019 zeigt sich Geschäftsführerin Katinka Zimmer „vorsichtig optimistisch“.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 21.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Jochen Sentner aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019