Das ist wirtschaftlich totaler Nonsens

Kempten | johs | Harsche Kritik an der Elektrifizierung der Bahnstrecke Lindau-Memmingen-Buchloe hat der Kemptener Arbeitskreis Mobilität der Agenda 21 geübt. 'Die Maßnahme ist wirtschaftlich totaler Nonsens und das südliche Allgäu wird deutlich benachteiligt', erklärt Helmut Schenk. Wie berichtet, hatte das Bundesfinanzministerium vor kurzem grünes Licht für das Projekt gegeben.

Damit die Elektrifizierung dieser Nordtrasse Sinn mache, müsse die Bahnlinie zweigleisig ausgebaut werden. Andernfalls werde der Regionalverkehr über Memmingen nach Mindelheim stark eingeschränkt, da die Kapazität der eingleisigen Strecke ausschließlich für Fernzüge benötigt werde.

Schenk geht davon aus, dass sich dadurch die Kosten des Projekts mehr als verdoppeln werden. Auf der Südtrasse über Kempten und Oberstdorf sei hingegen bereits ein zweigleisiger Schienenverkehr vorhanden.

Gleichzeitig werde der Urlaubsverkehr in das südliche Allgäu massiv gestört, da durch die Umstellung auf elektrische Triebzüge im Fernverkehr keine Direktverbindungen mehr möglich seien. 'Die Urlauber werden in Buchloe oder Memmingen umsteigen müssen', so Schenk.

Um die Elektrifizierung der Südtrasse voranzutreiben, hat der Arbeitskreis in einem Schreiben an Toni Vogler, Vorsitzender des Regionalen Planungsverbands Allgäu, eine zeitgleiche Elektrifizierung der Strecke Buchloe-Kempten gefordert. Schenk: 'Damit könnten die Politiker ein Zeichen setzen, dass sie es immer noch ernst meinen.'

Arbeitsplätze werden gesichert

Weiterhin sei aber die Elektrifizierung aller Schienenwege im Allgäu das erklärte Ziel, sagte Reinhard Grünes, Sprecher des Arbeitskreises Mobilität: 'Die Reisezeit wird durch die höhere Anfahrtgeschwindigkeit der elektrischen Triebfahrzeuge deutlich kürzer.' Auch die Umwelt profitiere davon, da der Dieselbetrieb Lärm und Abgase verursache. Eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze im Betriebswerk Kempten sei ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen