Kaufbeuren / Ostallgäu
Das Eis ist dünn

Trotz der anhaltenden Kälte besteht auf zugefrorenen Gewässern in der Region immer noch Lebensgefahr. «Das Eis ist auf vielen Gewässern noch immer zu dünn, um Menschen sicher zu tragen», warnt Edgar Gailhofer von der Kreiswasserwacht Ostallgäu. Die Kerneisschicht müsse mindestens zehn Zentimeter dick sein, um eine Einzelperson von 75 Kilogramm sicher zu tragen. Sobald sich mehrere Personen auf dem Eis bewegen, sei sogar eine Eisstärke von 15 Zentimetern notwendig. Diese sei teilweise nur auf kleinen Dorfweihern vorhanden. «Unsere Seen im Ostallgäu und in Kaufbeuren haben noch zu viele Stellen, die die Mindestdicke des Eises nicht aufweisen», betont Gailhofer. Erschwerend kämen die aktuellen Schneefälle dazu, die die Sicht auf die Eisfläche verhindern und zu dünne Stellen häufig nicht erkennen lassen. Bricht ein Mensch an diesen Stellen ein, verliert er bei den niedrigen Wassertemperaturen innerhalb kurzer Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken.

Sollte der Ernstfall des Einbrechen doch geschehen, verweist die Wasserwacht auf ein paar wichtige Regeln. «Der Eingebrochene soll laut um Hilfe rufen, in jedem Fall vermeiden, unter Wasser zu geraten und sich möglichst wenig bewegen», erklärt Gailhofer. Wer den Unfall bemerke, solle sofort den Rettungsdienst unter 112, 110 oder 19222 anrufen und mit Hilfe von Rettungsring, Leitern, Ästen, Abschleppseil oder ähnliche Gegenstände, die eingebrochene Person absichern. «Wer ins eisige Wasser springt um zu helfen, sollte sich dabei immer über eine dritte Person mit Seil sichern lassen.» Bei anhaltend niedrigen Temperaturen dürfe es laut Gailhofer aber nicht mehr lange dauern, bis die Seen ohne Risiko betreten werden könnten.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019