Buchloe
Das Alter als Edelmetall genießen

Mit seiner positiven Lebenseinstellung und seinem Humor zog Pater Gerd Steinwand aus Weißenhorn die Besucher des Seniorennachmittags rasch in seinen Bann. Im Rahmen des 100. Jubiläums der Buchloer Kolpingsfamilie sprach der Jugendseelsorger aus dem Dekanat Neu-Ulm zum Thema «Edelmetall statt altes Eisen».

Frohe Botschaft

Steinwald sah seinen Vortrag als frohe Botschaft. Deshalb musste er Freude vermitteln, damit «etwas hängen bleibt». Trotz der vielen Witze brachte er auf den Punkt, worauf es im Alter ankommt: «Die Senioren müssen ihren Selbstwert erkennen. Sie müssen sehen, was sie können und nicht nur an alles denken, was sie nicht können.»

Deshalb gehörten sie keinesfalls zum «Alten Eisen», betonte Seinwand. Denn es gebe viele Möglichkeiten, «das Alter als Edelmetall zu genießen». Man muss nur «loslassen und lachen können».

Immer wieder rief er den Besucher zu, dass sie ihr Leben selbst gestalten sollen. Am Rande merkte er auch an, dass «sie ein Alter haben, in dem sie auch die Wahrheit sagen dürfen».

Nach einem 90-minütigen Vortrag, gestärkt mit Kaffee und Kuchen, bedankten sich die rund 80 begeisterten Zuhörer mit einem lang anhaltenden Applaus.

Festabend am heutigen Samstag, 17. Oktober, im Kolpinghaus: Ab 20 Uhr wird das 100. Gründungsjubiläum der Kolpingsfamilie Buchloe mit einem Festakt begangen. Unter anderem spricht der Ehrenpräsident des Kolpingwerks Deutschland, Alois Schröder.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen