Special Muttertag SPECIAL

Wochenende
Das Allgäu feiert Muttertag - aber wie und warum eigentlich?

4Bilder

Der Muttertag war ursprünglich eine Erfindung einer Amerikanerin namens Ann Maria Reeves Jarvis im 19. Jahrhundert. Mütter sollten an den 'Mother’s Friendship Days' untereinander Freundschaften schließen und sich über aktuelle Fragen austauschen. Die Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis hat im Gedenken an ihre Mutter das 'Memorial Mothers Day Meeting' ('Muttertags-Erinnerungs-Treffen') ins Leben gerufen.

Dieses Treffen fand ab 1907 jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai statt. Im Laufe der folgenden Jahre etablierte sich dieser Tag immer mehr, sodass er im Jahr 1914 erstmals als nationaler Feiertag in den USA begangen wurde. In Deutschland feiert man den Muttertag seit 1923.

Der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber hat zum ersten deutschen Muttertag mit dem Spruch geworben 'Ehret die Mutter'. Bis zur Zeit des Nationalsozialismus war der Muttertag betont unpolitisch.

Instrumentalisierung im Dritten Reich

Die Nazis haben den Muttertag dann wie vieles andere für ihre Zwecke missbraucht, indem sie den Tag der 'Erhaltung der germanischen Herrenrasse' und der 'gebärfreudigen deutschen Mutter' gewidmet haben, die dem deutschen Volk Soldaten und Helden gebären sollte.

Seit 1949 feiern Familien in Deutschland den Muttertag wieder ganz unpolitisch, dafür aber umso kommerzieller. Für Gärtnereien und Blumenläden ist der Muttertag der umsatzstärkste und damit der wichtigste Tage des Jahres (noch vor dem Valentinstag). Auch die Gastronomie hat sich längst darauf eingestellt. Ein Klassiker ist mittlerweile der Muttertags-Brunch.

Fakten zum Thema Muttertag:

  • In den 60er Jahren haben Frauen in Deutschland noch durchschnittlich 2,5 Kinder bekommen. Mittlerweile sind es 'nur' noch 1,4 Kinder pro Mutter.
  • Bei der ersten Geburt sind die Frauen mittlerweile knapp 29 Jahre alt, etwa 6 Jahre älter als vor 50 Jahren.
  • 62 Prozent der Frauen und 72 Prozent der Männer in Deutschland sind überzeugt davon, dass ihre Mutter sie zu guten Menschen erzogen hat.
  • 10 Prozent der Deutschen sind dafür, den Muttertag abzuschaffen.
  • 'Muttertag' (Mother’s Day) heißt ein US-amerikanischer Horrorfilm von 1980, dessen ungekürzte Fassung wegen Gewaltverherrlichung auf dem Index steht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen