Oberallgäu
CSU verliert acht Prozent

Im Vergleich zur Bundestagswahl 2005 hat die CSU im Oberallgäu acht Prozent verloren. Die Sensation: Die FDP überholte die SPD und wurde zweitstärkste Kraft im Wahlkreis. Dr. Gerd Müller (CSU) hat in seinem Wahlkreis das Direktmandat geholt.

Die Wahlbeteiligung im Oberallgäu lag bei 72,0 Prozent. Das sind 6,1 Prozent weniger als vor vier Jahren.

Das vorläufige Ergebnis:

ParteiProzentVeränderung
CSU44,9- 8,0 %
FDP16,5+ 5,7 %
SPD13,0- 7,9 %
Grüne11,3+ 3,1 %
Linke5,6+2,6 %
Piraten1,7+ 1,7 %
NPD0,8+- 0 %

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen