IHK besorgt!
Coronabedingt steigende Inflation belastet auch die Wirtschaft im Allgäu!

Corona lässt die Preise steigen. Die IHK Schwaben ist besorgt. (Symbolbild)
  • Corona lässt die Preise steigen. Die IHK Schwaben ist besorgt. (Symbolbild)
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Preise steigen in Deutschland. Die Inflationsrate liegt laut Industrie- und Handelskammer (IHK) bei 3,1 Prozent und ist damit deutlich zu hoch. In Bayern ist die Inflationsrate im Dezember sogar auf 5,4 Prozent gestiegen. Eine Entwicklung, die der IHK Schwaben echte Sorgen macht. 

Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, beklagt unter anderem, "dass die Europäische Zentralbank noch kein richtiges Ausstiegssignal aus ihrer lockeren Geldpolitik erkennen lässt. Zwar scheint sich der Preisanstieg insgesamt etwas abzukühlen, doch lässt sich eine nachhaltige Trendwende noch nicht erkennen", so Kopton in einer Mitteilung.

Gründe für die Inflation: unter anderem Corona

Die Gründe für das steigende Preisniveau sind demnach vielfältig. Zum einen sorgen Basiseffekte wie die zeitweise Mehrwertsteuersenkung im zweiten Halbjahr 2020 dafür, dass die Inflationsrate im Vergleichszeitraum 2021 höher liegt. Zum anderen spielen coronabedingte Faktoren eine wichtige Rolle. So ist beispielsweise während der Lockdowns die Nachfrage schlagartig gesunken, auch nach Energie und Rohstoffen. Als die Maßnahmen gelockert wurden, ist die Nachfrage in vielen Branchen dann genauso schnell wieder gestiegen. Die Folge: die Energie- und Rohstoffpreise schnellten ebenfalls nach oben.

Preise steigen - EZB in der Pflicht

Die Produktionskosten in der Industrie sind also gestiegen, und dadurch auch die Verbraucherpreise. Wenn die Preise steigen, sinkt die Nachfrage. Das wiederum hemmt die Entwicklung der regionalen Wirtschaft. "Ein Ende dieser Preisspirale setzt voraus, dass die Wirtschafts- und damit verbunden auch die Geldpolitik aus ihrem coronabedingten Krisenmodus herauskommen und die Unternehmen wieder mehr Planungssicherheit gewinnen", fordert Kopton: "Die Europäische Zentralbank kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen