Cliquen trafen sich in der Tenne

An die Diskothek 'Tenne' erinnert schon seit Jahren nichts mehr. Das Wohn- und Geschäftshaus, in dem in den 70er und 80er Jahren die Jugend abrockte, ist 2001 abgerissen worden. Jetzt entsteht dort eine Seniorenwohnanlage.

Für Gerhard Z., damals Stammgast in der 'Tenne', war die Disco teilweise wie ein zweites Zuhause: 'Ein Ort für alle möglichen Cliquen, an dem man zusammen Spaß hatte, sich Witze erzählte, mit anderen ins Gespräch kam.'

Am Anfang seien Livebands aufgetreten wie 'Bambos of Jamaica' oder die Allgäu-Band 'Black Stars'. An die kann sich auch Hans Stingl noch gut erinnern. 'Wir haben damals gerne getanzt, am liebsten Foxtrott', sagt der heute 60-Jährige. Später, als die Liveauftritte rarer und nur noch Platten aufgelegt wurden, machte Stingl einen Bogen um die 'Tenne': 'Discos sind nicht mein Ding.'

Gerhard Z. ist allerdings in den 70ern zur Hochform aufgelaufen. Er durfte in der Dietmannsrieder Diskothek Platten auflegen, also als 'DJ' tätig sein. 'Africa' von Toto oder auch der 'Logical Song' von Supertramp seien Hits gewesen, die in den späten 70er in der 'Tenne' besonders gut ankamen.

Am Anfang hatte die Dietmannsrieder Disco am Wochenende bis fünf Uhr morgens auf. Dementsprechend viele Disco-Begeisterte seien gekommen, auch von weit her. Vereinzelt habe es damals jedoch 'Zoff' gegeben.

Da sind die Autos bis zum Kirchplatz gestanden und die Besucher haben nachts krakeelt', erinnert sich Altbürgermeister Kurt Wiedemann. Es habe im Ort Beschwerden gehagelt und der Gemeinderat daraufhin die Sperrzeit verlängert: Die Disco musste um 1 Uhr schließen, später sogar um 24 Uhr.

Auch sei die Polizei des Öfteren zu Schlägereien ausgerückt und einmal, so erinnert sich der Altbürgermeister, sei sogar von einem Polizeiwagen das Martinshorn gestohlen worden.

Etliche Eltern hätten ihren Kindern damals verboten, die Disco vor Ort zu besuchen. 'Sie dachten wohl, ihre Kinder würden dort versumpfen'. Gerhard Z. und seine Kumpel aber fühlten sich in der Dietmannsrieder Disco 'frei und unbekümmert': 'Das war eine tolle Zeit.' 2001 wurde das 'Tenne'-Gebäude abgerissen. In den vergangenen Jahren war das Areal an der Memminger Straße 5 ein beliebter Parkplatz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen