Special Ostern ÜBERSICHT

Religion
Christen feiern die Auferstehung Jesu mit Osternacht und feierlichen Messen

«Christus ist das Licht, das die Dunkelheit überwindet», sagt Monsignore Pfarrer Peter Guggenberger bei der Osternacht in der katholischen Kirche St. Johannes Baptist in Oberstdorf. Hunderte von Gläubigen haben sich versammelt.

Es ist die Nacht der Wache für den Herrn. Auf dem Platz vor der Kirche wird das Osterfeuer entzündet. Die Osterkerze wird bereitet und Ministranten geben das Osterlicht an die Gemeinde weiter. Die Osterkerze ist das Sinnbild für den auferstandenen Jesus.

Für viele Christen ist die Feier der Osternacht Höhepunkt im Kirchenjahr. «Der Glaube an die Auferstehung und das ewige Leben ist die zentrale Aussage im christlichen Glauben», sagt Hildegard Miller, die wie viele andere vor der ersten Morgendämmerung in die Kirche gegangen ist. Die Osternacht beginnt mit der Lichtfeier und dem Wortgottesdienst mit Lesungen aus dem Alten Testament. Zum Glorialied «Großer Gott, wir loben dich» öffnen sich die Altarflügel. Für Kathrin Rees ist das «ein besonderer, sehr emotionaler Augenblick». Die geöffneten Flügel am Altar seien Zeichen, dass Jesus auferstanden und wieder unter den Menschen ist.

Graues Tageslicht fällt durch die Kirchenfenster. Zum ersten Mal seit Beginn der Fastenzeit erklingt das österliche «Halleluja». Das Osterevangelium wird gelesen und als Erinnerung an die Taufe wird Osterwasser gesegnet und ausgeteilt. Später leiten die Fürbitten die Eucharistiefeier ein. Der Auferstehungsgottesdienst endet mit der Segnung der Osterspeisen. «Für uns hat die Feier der Osternacht etwas Mystisches und Geheimnisvolles», betonen da Hubert und Petra Martens. Die und die Christmette an Weihnachten gehörten zu den wichtigsten kirchlichen Feiern im Jahr.

Auch für Albert Titscher sind die Gottesdienste zu Ostern von sehr großer Bedeutung: «Es geht um Leiden und Sterben und die Auferstehung als Fundament unseres christlichen Glaubens.» Als beim Festgottesdienst am Vormittag Mozarts «Krönungsmesse» erklingt, spielt er im Orchester Trompete.

In der evangelischen Christuskirche haben sich ebenfalls Gläubigen zur Feier der Osternacht versammelt. Für Ragna Juraschitz ist die Feier immer eine ganz besondere: «Man geht gemeinsam von der Dunkelheit ins Licht.» Das sei ein schönes Ritual. Christa Lechler unterstreicht die besondere Symbolkraft der Osternacht. Nach der Feier hilft sie, das Osterfrühstück für die Gemeinde vorzubereiten.

Am Vormittag zelebriert Pfarrer Helmut Klaubert in Fischens evangelischer Kirche den Festgottesdienst. Im Mittelpunkt der Predigt steht das Leben der Hanna, Mutter des Propheten Samuel. Klaubert spricht über den «Tod vor dem Tod», den Menschen in schweren Stunden durchleben und von der «Auferstehung mitten im Leben», durch die die Menschen wieder aus dem Tal herausführt werden. Vor dem Altar brennen noch die sieben Kerzen, die in der Osternacht als Symbol für die Tage der Schöpfung aufgestellt wurden. «An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu, es ist das höchste Fest für die Christenheit», sagt Sieglinde Gedamke. Sie besucht den Festgottesdienst am Vormittag und hat auch im Morgengrauen das Entzünden des Osterfeuers vor der Kirche miterlebt.

Eine Bildmeditation hält Sonthofens evangelischer Pfarrer Wolfram Henning: Der Maler Sieger Köder habe in einem Bild den Moment der Wende dargestellt: «Weg vom Grab hin zu Jesus, weg von der Todeswirklichkeit hin zum Auferstandenen und zum Leben.» Der Tod sei nicht die Endstation. Ostern verkünde: «Der Tod wird überwunden durch Jesus Christus.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen