Konzert
Charmant und clever: Hotel Bossa Nova serviert in Kempten Latin-Jazz für Herz und Hirn

19Bilder

Wenn Liza da Costa singt, hält man den Atem an. Ballast fällt ab. Die Zeit steht still. Die Stimme der 47-Jährigen in Deutschland geborenen Portugiesin kennt viele Schattierungen. Doch fast immer ist da diese seltsame, schwerelose, melancholisch-leise Grundfärbung.

Selbst in einem Stück, dass sie ihrer Cousine Nadía gewidmet hat, die stets die Welt im Sturm erobern will. Ich mag sie, hasse sie aber auch, sagt da Costa mit breitem Lächeln im Haus Hochland. Als Liebeslied kommt der Song daher, mit federleichten Bossa-Nova-Rhythmen. Dann legt die Band los, und die 180 Zuhörer sind plötzlich mittendrin in einem prasselnden Jazzrock-Gewitter.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 29.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen