Bis zu 16 zusätzliche Busse
Bus-Verstärker fahren auch nach den Herbstferien in Kempten

Corona-bedingte Bus-Verstärker auch nach den Herbstferien (Symbolbild).
  • Corona-bedingte Bus-Verstärker auch nach den Herbstferien (Symbolbild).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Bereits seit Beginn des neuen Schuljahres hat die Stadt Kempten gemeinsam mit den Kemptener Verkehrsunternehmen (Firma Berchtold’s Autoreisen, Haslach Bus, Kemptener Verkehrsbetriebe (KVB), Firma Schattmeier, Firma RBA, Firma Schweighart und Firma Gromer Omnibusse) eine Erhöhung der Kapazitäten im Schülerverkehr durch die massive Unterstützung von Verstärkerbussen auf den Weg gebracht. Dank deren Einsatz können größere Abstände zwischen den Fahrgästen ermöglicht werden.

Herr Kappler (Betriebsleiter der Kemptner Verkehrsbetriebe) zieht Resümee: „Die Erfahrungen der ersten Schulwochen haben gezeigt, dass der Einsatz dieser Verstärkerbusse unbedingt notwendig war und diese einen wichtigen Beitrag zur Minimierung des Ansteckungsrisikos auf dem Schulweg leisten. Jedoch müssen wir auch künftig stets den Einsatz den aktuellen Gegebenheiten anpassen.“ Daher werden alle Fahrgäste gebeten, sich regelmäßig über die aktuellen Verstärkerfahrten zu informieren und wenn möglich diese auch zu nutzen. Die Schülerinnen und Schüler sowie alle anderen Kunden werden ausdrücklich darum gebeten, sich auch weiterhin sowohl an den Haltestellen als auch in den Bussen an die Maskenpflicht zu halten. Da gerade nach Schulschluss aufgrund der erhöhten Fahrgastströme nicht überall der Mindestabstand gewährt werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wichtig, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten.

Um die notwendigen Erweiterungen der Fahrzeugkapazitäten erreichen zu können, kommen seit Beginn dieser Verstärkerleistungen selbst Reisebusse aller Art zum Einsatz. Insgesamt werden zur Schule und nach der Schule bis zu 16 zusätzliche Busse eingesetzt. Zunächst sind diese Verstärkerfahrten bis zu den Weihnachtsferien angedacht, wobei die Stadt Kempten regelmäßig das aktuelle Infektionsgeschehen betrachtet und gegebenenfalls nachjustiert.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ