Integration
Burghaldefest in Kempten: Friedlicher Austausch der Kulturen

'Daumen hoch, Integration gelungen' - freuten sich beim 30. Internationalen Burghaldefest fremdländische Mitbürger und Besucher aus nah und fern.

Bürgermeister Josef Mayr hatte bei der Eröffnung nicht zu viel versprochen: Das fröhliche Fest, veranstaltet vom Haus International mit Geschäftsführer Lajos Fischer und Vorsitzender Gaby Heilinger als Arrangeure, wurde wieder einmal zu einem unbeschwerten Miteinander verschiedener Kulturen an historischer Stätte.

Eine herzliche Begegnung bei Musik, Folklore, Tanz und allerlei kulinarischen Spezialitäten. 'Wir fühlen uns in dieser Stadt zuhause', meinten beispielsweise die Musiker der afrikanischen Gruppe 'Kinta Kate'. Was sie zum Thema Integration sagen, klingt simpel: ' Wer die Gesetze und die Menschen in diesem Land respektiert, dem geht es gut.'

Mehr über das Burghaldefest erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 17.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019