Rente
Bundestagsabgeordneter Gerd Müller stärkt Katholischem Frauenbund den Rücken

Die Erziehungsarbeit muss aufgewertet werden und bei der Rentenberechnung berücksichtigt werden. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen hat der Katholische Frauenbund in Kempten 800 Unterschriften gesammelt und an den Kemptener Bundestagsabgeordneten Gerd Müller übergeben. Dieser hat dem Frauenbund Rückendeckung zugesagt. Er sicherte den Frauen zu: "Es wird keinen Koalitionsvertrag geben, in dem die Berücksichtigung der Erziehungszeit nicht enthalten ist."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen