Spannung
Bundespräsidentenwahl Österreich: Kleinwalsertaler hoffen, dass am Sonntag endlich eine Entscheidung fällt

Am kommenden Sonntag wird endgültig der neue österreichische Bundespräsident gewählt. Heißt der Sieger dann Alexander Van der Bellen (Grüne) oder Norbert Hofer (FPÖ)? Die Nervosität steigt, und die Alpenrepublik befindet sich in der Woche vor der Entscheidung im Wahlkampffieber.

Doch davon ist im Kleinwalsertal nichts zu spüren. In einem Café in Hirschegg sitzen Wolfgang Ott aus Mittelberg und Franz Müller aus Riezlern. 'Es ist höchste Zeit, dass das Kasperltheater zu Ende geht', sagt Ott. 'Der Bundespräsident hat eh nicht viel zu sagen. 'Der redet doch nur an Silvester und am Nationalfeiertag.' Deshalb sei es wurscht, wer gewinnt. Der Posten koste den Steuerzahler nur eine Menge Geld und gehöre abgeschafft.

Den ausführlichen Bericht mit weiteren Kleinwalsertaler Stimmen zur Bundespräsidentenwahl in Österreich finden Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 02.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen