Bundesweite Erleichterungen in der Corona-Krise
Bundeskanzlerin Merkel: "Deutschland steht noch am Anfang der Pandemie"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Holger Mock

In einer Pressekonferenz am Mittwoch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel verkündet, dass Deutschland die erste Phase der Pandemie hinter sich hat. Dennoch stünde Deutschland noch am Anfang der Pandemie und habe noch eine lange Auseinandersetzung mit dem Coronavirus vor sich. 

Der Reproduktionsfaktor sei konstant unter eins. Außerdem habe man es geschafft, die Ansteckungsketten nach zu verfolgen. "Deshalb stehen wir jetzt an einem Punkt, an dem wir sagen können, dass wir das Ziel, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, erreicht haben, unser Gesundheitssystem vor Überforderungen schützen konnten und dieses konnten wir erreichen, weil, und das ist der Hauptpunkt, die Bürgerinnnen und Bürger verantwortungsvoll ihr Leben in Zeiten des Virus gelebt haben, sich auf die Beschränkungen eingelassen haben und damit das Leben anderer Menschen gerettet haben."

Was bleibt gleich? 

Ganz klar: Der Mindestabstand von 1,5 Metern. Außerdem Mund-Nasen-Schutz im öffentlichen Raum, vor allem im ÖPNV und in den Geschäften. Gegebenenfalls wird der Mundschutz auch in anderen Bereichen noch verpflichtend, so Merkel. 

Was verändert sich? 

Grundsätzlich gelten bis zum 5. Juni die Kontaktbeschränkungen weiter, so Merkel. Möglich wird es aber sein, dass sich der eigenen Hausstand auch mit Personen eines anderen Hausstandes gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten darf. Aber:  "Bereits getroffene Entscheidungen von einzelnen Bundesländer bleiben davon unberührt." 

Die wichtigsten bundesweiten Regelungen:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern 
  • Mund-Nasen-Schutz im Öffentlichen Raum, vor allem im ÖPNV und in den Geschäften. Gegebenenfalls wird das auch in anderen Bereichen noch verpflichtend. 
  • Bis zum 5. Juni gelten Kontaktbeschränkungen weiter, der eigene Hausstand soll auch mit Personen eines anderen Hausstandes möglich sein. Man darf sich gemeinsam im öffentlichen Raum treffen. 
  • Ältere Menschen im Pflegeheim: Eine feste Konzaktperson darf regelmäßig Zugang zu dem Pflegebedürftigen haben.
  • Überall müssen Hygienevorschriften eingehalten werden.

Wenn regional wieder Infektionsherde ausbrechen, müsse man auch regional wieder besondere Maßnahmen einführen, "und zwar so lange, bis wieder sieben Tage am Stück der Wert unter 50 akute Fälle pro 100.000 Einwohner sinkt", so Merkel. 

Im Anschluss an Merkel verteidigte dann auch Markus Söder die bundesweite Strategie. Er knüpfte dabei an seine Argumentation bei der Verkündung von Erleichterungen in Bayern am Dienstag an. "Leichtes Aufatmen“ verspürt der Bayerische Innenminister beim Gedanken an die aktuellen Zahlen. Deutschland sei deswegen so gut durchgekommen, "weil wir die richtige Strategie hatten, weil wir die Geduld bewahrt haben.“ Umgerechnet auf die Gesamtbevölkerung seien nur noch 0,05 Prozent der Bevölkerung infiziert. Aber: Solange es keine Medikamente gibt, „ist die Gefahr da“. Es stelle sich nicht nur die Frage: Wie erleichtere ich das Ganze?, sondern man müsse "auch abwägen: Wie gewährleiste ich die Sicherheit?“ Man versuche mit einem „Pfad der Vernunft“ die Gesellschaft zusammenzuführen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen