Hilft der Lockdown?
Bund und Länder entscheiden über weitere Corona-Maßnahmen

Auch zwei Wochen nach dem Lockdown Light bleiben die Corona-Infektionszahlen weiterhin hoch. Deshalb will die Bundesregierung die Auflagen Medienberichten zufolge erneut verschärfen. Eine Beschlussvorlage liege schon vor. In einer Videokonferenz wird Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten darüber beraten.

Kinder und Jugendliche sollen sich in ihrer Freizeit nur noch mit einem festen Freund zu treffen. Private Zusammenkünfte mit Freunden und Bekannten sollten sich generell nur noch auf einen festen weiteren Hausstand beschränken.

Keine privaten Feiern bis Weihnachten

Treffen in der Öffentlichkeit sollen künftig nur noch mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und maximal zwei Personen eines weiteren Haushalts erlaubt sein. Bis Weihnachten soll auch auf private Feiern verzichtet werden. Bei Erkältungssymptomen, vor allem bei Husten und Schnupfen, solle man sich direkt nach Hause in Quarantäne begeben.

Gefährdete Personen, wie Alte und Kranke, sollen von Dezember an vergünstigte FFP2-Masken erhalten. Für diese Bevölkerungsgruppe werde der Bund 15 Masken gegen eine geringe Eigenbeteiligung zur Verfügung stellen.

Corona-Maßnahmen an Schulen verschärfen

Auch an den Schulen sollen die Maßnahmen verschärft werden. Wie es in Bayern schon jetzt der Fall ist, müssen Schüler und Lehrer aller Jahrgänge in ganz Deutschland auf dem Schulgelände und während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Außerdem sollen die Klassen halbiert werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen