Allgäu Airport
Bürgerinitiative: Innerdeutsche Flüge am Allgäu Airport rentieren sich nicht

Die Initiative 'Bürger gegen Fluglärm' bewertet das ernute Aus für die innerdeutschen Flüge am Allgäu Airport Memmingen als nicht überraschend. 'Dass sich innerdeutsche Verbindungen am Allgäu Airport nicht rentieren würden, hätte jeder mit Kenntnis der Grundrechenarten vorhersagen können', sagte die Vorsitzende der Initiative Gabriela Schimmer-Göresz.

Kopfschütteln löse daher die Hoffnung von Geschäftsführer Ralf Schmid aus, dass eine andere Airline die nunmehr zum zweiten Mal ausgefallenen Linienflüge weiterführen werde.

Die heimische Wirtschaft werde auch künftig die innerdeutschen Flüge weit weniger nutzen, als bisher erhofft, prognostiziert Schimmer-Göresz. Die Bürgerinitiative werde auch weiterhin alle Hebel in Bewegung setzen, um ein konsequentes Nachtflugverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr zu erreichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen