Flughafen
Bürgerentscheid als Ziel: Bürger aus Ungerhausen gründen Initiative gegen die Mitfinanzierung des Allgäu-Airports

Gegen das finanzielle Engagement des Landkreises für den Allgäu-Airport regt sich Widerstand. In Ungerhausen hat sich eine Initiative aus Vertretern von Bund Naturschutz, 'Bürgern gegen Fluglärm', der Kreis-SPD, der Grünen sowie der ÖDP zusammengefunden. Rund 35 Interessierte sind zu dem Treffen gekommen.

Der Landkreis Unterallgäu wird sich laut eines Kreistagsbeschlusses mit 2,45 Millionen Euro am Kauf und der Vermarktung von Grundstücken auf dem Areal des Allgäu- Airports beteiligen. Und dies, obwohl Landrat Weirather einmal zugesichert habe, im Falle einer finanziellen Unterstützung des Flughafens die Unterallgäuer bei einem Bürgerentscheid abstimmen zu lassen, heißt es in einer Presseerklärung des Bundes Naturschutz Memmingen-Unterallgäu. Bei einem Bürgerentscheid im Jahr 2005 hatten 62,8 Prozent der Wähler eine Anschubfinanzierung des Landkreises für den Flughafen abgelehnt.

In Ungerhausen sind jetzt Bürger zusammengekommen, die sich gegen die Beteiligung des Landkreises an einer Grundbesitz-Gesellschaft wehren. Sie sehen hier eine versteckte Form der Airport-Finanzierung, die sie als unverantwortlich bezeichnen. In der Vorlage für die Kreisräte habe es geheißen, dass sich durch die Beteiligung an einer Grundstücksgesellschaft die Kapitalausstattung des Flughafens verbessere.

Mit dem Ziel, im Unterallgäu einen Bürgerentscheid zu erzwingen, wurde jetzt ein Bündnis gegründet. Die Initiative ist gegen den Beitritt zur Grundstücksgesellschaft, da eine gewerbliche Verwertung der Flächen auf absehbare Zeit nicht zu realisieren sei. Eine landkreisweite Unterschriften-Sammlung soll in Kürze beginnen. Laut dem Kreisvorsitzenden des Bundes Naturschutz, Helmut Scharpf, werden 5.000 bis 6.000 Unterschriften nötig sein, um einen Bürgerentscheid herbeizuführen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen