Buchloe
Buchloe ganz im Zeichen des königlichen Spiels

Ob Blitzschach, Simultanschach, Schachaufgaben oder Tandemschach - am «Tag des Schachs» flogen die Schachfiguren nur so über die zahlreichen schwarz-weißen Bretter, die in der Buchloer Stadthalle aufgestellt worden waren.

Viele Gennachstädter waren der Einladung des Buchloer Schachklubs (SK) gefolgt, sich einen Tag lang an den Geheimnissen und dem Variantenreichtum des jahrhundertealten Brettspiels zu erfreuen.

Zahlreiche Gäste ließen sich bei schönem Herbstwetter zu einer Blitzschachpartie an einem Tisch im Freien nieder. Einige Neugierige versuchten sich auch in der Tandemversion, bei der zwei Spieler gemeinsam agieren und der eine Partner die vom Nachbarn erbeuteten Bauern, Springer, Türme oder andere Spielsteine nach freier Wahl auf dem eigenen Brett einsetzen darf. An einem großen Demonstrationsbrett präsentierten die Mitglieder des SK Schachaufgaben, bei denen die Gäste zum Knobeln animiert wurden.

Einer der Höhepunkt der Veranstaltung war die Simultanveranstaltung. Bei dieser Spielart tritt ein Meisterspieler gleichzeitig gegen mehrere Gegner an. So spielte der Königsbrunner Wolfgang Kolb gegen sechs Gegner. Ihm gelang es, an zwei Brettern zu siegen, zwei endeten unentschieden, zwei verlor er. Das Endergebnis lautete somit drei zu drei.

Parallel zum Tag des Schachs fanden im Nebenraum der Stadthalle die ersten drei Runden der mittelschwäbischen Jugendschachmeisterschaft der unter 18- sowie die der unter 14-Jährigen statt. Hier erzielten die Buchloer Jugendspieler David Fischer und Domenic Dunkl ihre ersten Turnierpunkte.

Die Verantwortlichen des Buchloer Schachklubs zeigten sich mit dem Erfolg der Veranstaltung hoch zufrieden. «Das rege Treiben an den Brettern hat gezeigt, dass wir die Buchloer heute für das königliche Spiel begeistern konnten», meinte Alexandra Pracht, Vorsitzende des SK Buchloe. Sie freute sich besonders darüber, dass so viele Kinder und Jugendliche den Weg zum «Tag des Schachs» gefunden hatten. «Jeder hatte seinen Spaß - eine bessere Werbung für unseren Sport kann man sich kaum vorstellen», betonte Pracht.

Der Buchloer «Tag des Schachs» war eine Veranstaltung im Rahmen einer Aktion des Deutschen Schachbundes. Deutschlandweit lockten an diesem Tag die Schachvereine interessierte oder neugierige Bürger an die schwarz-weißen Bretter.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen