Amtsende
Bruno Fischle betreute Straßen-Großprojekte im Allgäu - Nun geht er in den Ruhestand

Als Nürnberger ausgerechnet ins abgelegene Allgäu zu ziehen, räumt Bruno Fischle heute ein, das sei ihm damals verdammt schwer gefallen. Doch die Mission, Autobahnen zu bauen und die Region endlich 'an den Rest der Welt anzubinden', habe ihn letztendlich doch nach Kempten gelockt. Das war 1978.

Als Oberbauleiter trat der Familienvater im damaligen Straßenneubauamt an und übernahm die Regionalregie bei Großprojekten wie A7, A96 und B12. Aus 'ein paar Jahren' wurde der Großteil seines Berufslebens. Und das endet am heutigen Dienstag: Dann geht der 65-jährige Leiter des Staatlichen Bauamtes Kempten in Ruhestand.

Die Fahrt von Nürnberg nach Kempten dauerte 1978 weit über vier Stunden, das Autobahnnetz endete in Ulm und Augsburg. 'Von dort aus ging es im Schneckentempo übers Land, meist mitten durch Städte und Dörfer,' erinnert sich Fischle. Erst in der Folge wurden die Hauptverkehrsadern bis ins Allgäu verlängert, entstanden Umfahrungen und Entlastungstrassen.

Mehr über Bruno Fischle und welche Probleme er in seiner Karriere lösen musste, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 30.12.2014 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen