Heimatreporter-Beitrag
BRK Suchdienst: Rotkreuzarbeit im Verborgenen

Es ist ein Szenario, dass man sich nicht gerne vorstellen mag: Anhaltende Niederschläge führen zu unzähligen Überschwemmungen. Flüsse treten über die Ufer, Mobilfunknetze und Internetverbindungen sind lahmgelegt. Viele Menschen, die evakuiert oder medizinisch versorgt werden mussten, sind nicht mehr in der Lage, Verwandte oder Freunde über ihren Verbleib zu informieren. Angehörige versuchen verzweifelt in Erfahrung zu bringen, wo sich vermisste Personen aufhalten.

In einer solchen Ausnahmesituation, anderen Katastrophen, Großschadensereignissen und Großveranstaltungen hilft das Kreisauskunftsbüro (KAB) des Bayerischen Roten Kreuzes, eine Einrichtung des Suchdienstes. Sie nehmen Suchanfragen in einer zentral eingerichteten Auskunftsstelle – telefonisch und persönlich auf, sie erfassen Informationen zu evakuierten sowie vermissten Personen und erteilen Auskünfte an besorgte Angehörige.

Manfred Drexler, seit 2019 neuer Leiter des Kreisauskunftsbüro (KAB) Oberallgäu, sucht für den Neuaufbau des Arbeitskreises in Kempten ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der Stadt Kempten und dem Landkreis Oberallgäu. „Für Personen die kein Blut sehen können, sich aber ehrenamtlich für ihre Mitbürger engagieren möchten, ist dieser Fachbereit sehr interessant“ sagt Drexler.

Das Rote Kreuz freut sich insbesondere über Helfer, die über Fremdsprachenkenntnisse verfügen, auch gerne Menschen mit Migrationshintergrund mit guten Deutschkenntnissen. Junge Leute sind ebenso willkommen wie ältere Mitbürger.

Einige KAB-Einsätze aus dem Allgäu, in denen der BRK-Suchdienst wichtige Anlaufstelle für die Bevölkerung gewesen ist: Hochwasser 1999 in Kempten, Massenkarambolage auf A7 in 2005 und Schießerei in Regionalzug im Jahr 2014 bei Kempten.

Wie genau arbeitet das Kreisauskunftsbüro? Was muss ich tun um
selbst tätig werden zu können?
Um mehr darüber zu erfahren, kontaktieren Sie den Suchdienst:
suchdienst@brk-oberallgaeu.de, informieren Sie sich auf der Webseite www.brk-oberallgaeu.de oder besuchen Sie einer der Bereitschaftsabende des BRK Kempten: jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat, um 20 Uhr im BRK-Haus in Kempten.

Autor:

Sebastian Stadler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019