Fürth/Kempten/Lindau
Brehm sorgt für große Überraschung

Der Schlusspunkt der bayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft der A-Jugend am Samstag in der Fürther Quelle-Halle waren die 4x200-m-Staffeln. Die Startgemeinschaft des TSV 1850 Lindau mit Max Holl, Alexander Hein und Matthias Pfleging sowie Andreas Brehm vom TV Kempten 1856 gewann völlig überraschend in einer dramatischen Entscheidung den Titel mit neuer Allgäuer Rekordzeit von 1:34,74 Minuten.

Zweiter über 800 Meter

Da der TSV Lindau nur vier sehr gute Jugendsprinter besitzt, meldete er eine Startgemeinschaft mit dem TVK an. Andreas Brehm enttäuschte das in ihn gesetzte Vertrauen nicht: Nachdem er über 800 Meter bereits Vizemeister geworden war, machte er als Staffel-Schlussläufer die Überraschung perfekt: In einem packenden Finish auf der Zielgeraden rang er seinen Kontrahenten aus Günzburg regelrecht nieder und gewann mit acht Hundertstelsekunden Vorsprung. Zudem durfte sich das Quartett über einen neuen Allgäuer Rekord freuen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen