Polizei
Bregenzer köpft Katze mit Küchenmesser - 480 Euro Geldstrafe

Ein 46-jähriger Bregenzer ist am Landesgericht Feldkirch (Vorarlberg) zu einer Geldstrafe von 480 Euro verurteilt worden, weil er der Katze seiner Lebensgefährtin den Kopf abgeschnitten hatte. Das teilte der österreichische Sender ORF auf seiner Internetseite mit. Das Urteil habe der Mann grinsend angenommen.

Der Arbeitslose soll das Tier zudem durch Schläge gequält haben. Da es aber dafür keine unmittelbaren Zeugen gab, konnte das dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden. Der Mann hatte während des Prozesses erklärt, dass die Katze sich beim Herumspringen ein Bein gebrochen habe. Er habe das Tier jedenfalls nicht geschlagen.

Um die Katze von ihrem Leid zu befreien, nahm er nach eigenen Aussagen ein Küchenmesser und schnitt ihr damit den Kopf ab. Dass er zu seiner Freundin, der Katzenbesitzerin, anschließend gesagt habe, 'Du gehörst auch umgebracht', stritt der alkoholkranke Mann ab.

Das Gericht hielt dem 46-Jährigen vor, dass es Alternativen gegeben hätte, um dem Tier zu helfen. 'Sie hätten zum Beispiel zum Tierarzt gehen können', betonte der Richter. Das Urteil nahm der Angeklagte trotzdem grinsend an.

Tierhaltung soll untersagt werden

Wie die Bezirkshauptmannschaft Bregenz als zuständige Tierschutzbehörde des Weiteren mitteilte, hat sie kurz nach Bekanntwerden der Tat ein Verfahren eingeleitet, dem 46-Jährigen das Halten von Tieren zu untersagen. Das aktuelle Urteil hat die Hauptmannschaft deshalb auch schon vom Landesgericht Feldkirch angefordert. Es werde angestrebt, 'in diesem schwerwiegenden Fall eine rasche Entscheidung herbeizuführen'.

Dr. Pius Fink, von der Landesregierung als Tierschutzombudsmann fur Vorarlberg bestellt, spricht sich für deutlich härtere Gerichtsstrafen bei Tierquälerei-Delikten aus. 'Menschen, die Tiere roh und brutal quälen, dürfen keine Tiere mehr halten und betreuen.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019