Bilanz
Bregenzer Festspiele sehr erfolgreich

Das Morden hat ein Ende. Ab Montag werden am Bregenzer Seeufer keine Prinzen mehr geköpft, bloß weil sie hinter der schönen Prinzessin Turandot her sind. Dabei hat das Gemetzel durchaus gefallen, wie aus der Bilanz der Bregenzer Festspiele hervorgeht.

Puccinis Oper Turandot als Spiel auf dem See hat dem Kulturunternehmen noch größere Erfolge beschert, als erhofft, erklärte gestern deren kaufmännischer Direktor Michael Diem. Wenn es an diesem Wochenende keine Regenabsage mehr gibt (bisher gab es nur eine), werden 160.000 Menschen das Spektakel verfolgt haben. Das bedeutet eine Auslastung von 94 Prozent.

Auch die anderen Produktionen verkauften sich gut. Drei Musiktheaterwerke waren bei allen Aufführungen ausverkauft, darunter die von Publikum und Kritikern bejubelte Ausgrabung 'Hamlet' von Franco Faccio (1840 bis 1891).

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 20.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen