Oper
Bregenzer Festspiele: Das Programm 2017 hält einige Überraschungen bereit

Die Mauer ist weg. Nichts ist mehr übrig von der prächtig orangen Kulisse, vor der Puccinis Turandot singend litt, nur der nackte, aufgerissene Betonkern der Seebühne liegt im Wasser. Was in den nächsten Monaten aus diesem Fundament für Bizets Carmen entstehen wird, geben die Bregenzer Festspiele noch nicht preis.

Nur so viel verriet Intendantin Elisabeth Sobotka gestern: Das Bühnenbild könnte etwas mit Spielkarten zu tun haben. Bei der Präsentation ihres Programms für 2017 hatte sie ein paar weitere Überraschungen parat.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen