Feuer
Brand einer Ballenpresse entzündet Getreidefeld bei Memmingen

9Bilder

Im Memminger Stadtteil Hart hat gegen Mittag eine Heuballenpresse Feuer gefangen. Laut Polizei setzte vermutlich ein Stein das landwirtschaftliche Nutzgerät während des Betriebs in Brand.

Durch brennende Heuballen, die die Maschine noch ausbrachte, fing auch ein Getreidefeld auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern Feuer. Durch den Brand wurde niemand verletzt. An der Presse entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Der Schaden am Feld ist noch nicht bezifferbar.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass ein Stein in die Maschinerie der Presse geriet und ein dadurch entstehender Funkenflug das trockene Gras innerhalb der Presse in Brand setzte. Bei dem Löscheinsatz waren die Feuerwehren aus Memmingen, Memmingerberg, Volkratshofen, Buxheim, Buxach und Amendingen sowie mehrere landwirtschaftliche Fahrzeuge im Einsatz.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 07.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Andreas Schnurrenberger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019