Wohltätigkeit
Bosch spendet in Japan 300 Wohncontainer

Die Bosch-Gruppe hat der japanischen Stadt Higashimatsushima 300 Wohncontainer gespendet. Die Stuttgarter Firma, die auch zwei Werke in Immenstadt-Seifen und Blaichach (Oberallgäu) hat, unterstützt damit Menschen, die durch das Erdbeben im März schwer getroffen wurden. Die Container sollen als Kinderkrippen, Klassenzimmer und ähnliches verwendet werden.

Der Gesamtwert der Hilfe beläuft sich auf rund 3,5 Millionen Euro. Schon im März überwies Bosch eine Million Euro Soforthilfe. Weitere rund 230.000 Euro kamen von Mitarbeitern der japanischen Bosch-Werke. Bosch ist seit 100 Jahren - mittlerweile mit 36 Standorten - in Japan vertreten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen