Engagement auch im November überlebenswichtig
Blutspende-Termine finden weiterhin statt

Blutspende-Termine finden auch weiterhin statt (Symbolbild).
  • Blutspende-Termine finden auch weiterhin statt (Symbolbild).
  • Foto: Bild von Michelle Gordon auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Blutspende-Termine sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen und finden unter Einhaltung der Coronaregeln weiterhin statt, teilt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) mit.

Alternativloses Engagement sei auch im November überlebenswichtig. Mitmenschen in den Krankenhäusern sollen auch in Coronazeiten lückenlos mit überlebenswichtigen Blutpräparaten versorgt werden können, so das BRK. Allein in Bayern werden rund 2.000 Blutkonserven am Tag gebraucht.

Wer darf Blut spenden? 

Jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag kann Blut spenden. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden.

Bei Mehrfachspendern über 68 Jahren und bei Erstspendern über 60 Jahren beurteilt ein Arzt die Zulassung. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden.

Die Termine in der Übersicht 

Mo, 02.11.2020
87435 KEMPTEN
Haubenschloßstr.12
15:00 Uhr - 20:00 Uhr
BRK-Haus

Di, 03.11.2020
87435 KEMPTEN
Haubenschloßstr.12
15:00 Uhr - 20:00 Uhr
BRK-Haus

Di, 10.11.2020
87509 IMMENSTADT
Sankt Nikolausplatz 1
15:30 Uhr - 20:00 Uhr
Pfarrheim St. Nikolaus

Fr, 13.11.2020
87527 SONTHOFEN
Albert-Schweitzer-Str. 17
16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Pfarrheim St. Christoph

Mi, 25.11.2020
87534 OBERSTAUFEN
Argenstr. 3
16:30 Uhr - 20:00 Uhr
Kurhaus

Mo, 30.11.2020
87538 FISCHEN
Bergerweg 9
17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Grundschule 

Prüfen, ob der Termin stattfindet

Alle Termine und eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Coronazeiten sind unter 0800 11 949 11 zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com tagesaktuell abrufbar. Der BRK empfiehlt aufgrund der aktuellen Situation dringend, kurz vor dem Blutspende-Termin zu prüfen, ob und wann der Termin stattfindet.

Was es zu beachten gibt 

Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen. Blutspender müssen zur Spende unbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein (jeweils das Original) und den Blutspendeausweis mitbringen. Bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis. Bei allen Terminen gilt die Maskenpflicht. 

Spendewillige mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus (SARS-CoV-2)-Erkrankten werden nicht zur Spende zulassen. 

Vermehrt Erstspenderinnen und Erstspender

In der ersten Hochphase der Corona-Pandemie hat der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) vermehrt Erstspenderinnen und Erstspender verzeichnet. "Ein sehr positiver Trend, den es unbedingt fortzusetzen gilt", teilt das BRK weiter mit. Auch die nachhaltige Unterstützung der langjährigen Stammspenderinnen und Stammspender sei weiterhin wichtig.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen