Allgäu
Blauzungen-Krankheit: Impfgegner drehen den Spieß um

Im Streit um die Pflichtimpfung von Rindern gegen die Blauzungen-Krankheit haben Allgäuer Impfgegner nun den Spieß umgedreht und in einem Brief an die Allgäuer Landräte konkrete Nachweise für die Notwendigkeit und Rechtmäßigkeit der Impfung verlangt. Unterschrieben haben den Brief rund hundert Landwirte und Unterstützer der Aktion, unter ihnen der Sonthofer Landwirt und Ex-Landtagsabgeordnete der CSU, Josef Zengerle, der Altusrieder Bürgermeister Heribert Kammel und der Hindelanger Altbürgermeister Roman Haug.

Wie berichtet, ist von erheblichen Impfschäden die Rede, Verweigerern drohen aber Zwangsgelder von 25 Euro pro Tier. Diese seit Mai bestehende gemeinsame Linie haben die Allgäuer Landräte wie berichtet nun noch einmal bekräftigt - allerdings auch auf Befreiungsmöglichkeit hingewiesen.

Die Impfgegner fordern indes in ihrem Brief eine «nachvollziehbare Begründung» für die Zwangsmaßnahme. Dazu gehöre nach dem Tierseuchengesetz eine «rechtfertigende Beweispublikation» - also eine wissenschaftliche Arbeit, die den «als existent behaupteten» Blauzungenvirus überhaupt nachweise.

Darüber hinaus fordern die Unterzeichner eine Unbedenklichkeitserklärung zu den «nach wie vor nicht zugelassenen Impfstoffen». Und sie verlangen eine Studie über die Quecksilber- und Aluminiumbelastung im Fleisch und in Milchprodukten. Denn als Erzeuger stünden sie in der Haftung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen