Kirche
Bistum Augsburg beruft Pater Peter Kuzma ab

In der katholischen Pfarrei St. Anton geht eine Ära zu Ende. Nach über 100 Jahren werden die Ordensmänner abgezogen. Ab 1. September wird die Pfarrei mit ihren 5000 Gläubigen nicht mehr von einem Ordensgeistlichen, sondern einem Pfarrer der Diözese Augsburg betreut. Wer das sein wird, steht noch nicht fest, sagt Karl-Georg Michel vom Bistum Augsburg.

Doch St. Anton soll eigenständig bleiben. Pater Peter Kuzma, der bis vor kurzem mit zwei weiteren Ordensbrüdern die Pfarrei leitete, wird zum 31. August abberufen. Es habe Probleme bei der Leitung der Pfarrei gegeben, die für die Gläubigen und den Priester selbst zur Belastung wurden.

Dies habe auch die Ordensleitung so beurteilt und der Entscheidung in Augsburg zugestimmt, sagt Generalvikar Harald Heinrich vom Bistum. St. Anton werde künftig nicht mehr durch einen Orden betreut.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 30.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020