Betzigau
Bissig und witzig

Zwei verrückt gekleidete Frauen berichten im Bürgerzentrum Betzigau aus ihrem Alltagsleben. Dabei geht es um Männer, Kinder und die Libido. Das hat Biss, eine gehörige Portion Selbstironie und sehr viel Humor.

Die gebürtige Kemptenerin Claudia Bicker-Höfer und Karin Thaller, die sich «Pertussis» nennen (wir berichteten), zeigen mit ihren musikalischen Einlagen die Genüsse, die Widerstände und Schrecken des alltäglichen Lebens. Wenn das Handy im Büstenhalter brummt und eine süß-freundliche Computerstimme dann mit Gewinnversprechungen durch ein verwirrendes Zahlenmenu führt, endet das nicht immer schadlos. Wie soll man den unfreiwillig getätigten Fehlkauf eines unerklärlichen Watashi wieder rückgängig machen? Das Musik-Kabarett-Duo löst das szenisch angerissene Problem in einem schwungvollen Lied auf. In dem Fall von Watashi erreicht der Song aus Kauderwelsch dadaistisch-absurde Qualitäten.

Für ihre Musik der unterschiedlichsten Stile und Genres nehmen die beiden Frauen Gitarre, Akkordeon, Kontrabass und einen Perkussionswürfel zu Hilfe. Was sie damit an spritzigen und temperamentvollen Songs aufführen, ist so mitreißend wie vielfältig. Von Bizets Carmen über Kabarett-Ikone Georg Kreisler bis zu Janis Joplin reicht das Spektrum. Auch Rock n Roll und ein Ländler fehlen nicht. Mit diesen Vorlagen schaffen die Zwei ihre ganz eigenen Variationen, in denen sie von Bedürfniswanderung, den Tücken im Wellnessbad und von einem Tanzkurs gegen das Vergessen berichten.

Gegen den Schlankheitswahn

Besonders ermutigend wirkt es, wenn die beiden Frauen um die 50 ihr Pfund gegen den Schlankheitswahn und ihr Bekenntnis zum fortgeschrittenen, reifen Alter einsetzen. Dabei überzeugen sie mit ihrem ungebremsten Temperament, mit ihrem unaufdringlichen, aber charmanten und energiesprühenden So-bin-ich-eben. Vor allem ihre durch Straßentheater gewachsene starke Präsenz und ihre Fähigkeit, das Publikum zu animieren, sorgt für beste Stimmung im gut gefüllten Saal. Die Zuschauer erleben zwei Frauen, die sich nicht nur mit großem improvisatorischen Geschick die Bälle zuspielen, sondern sich in guter Clowns-Tradition auch gegenseitig herausfordern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen