Bischof Walter Mixa spendet Sakrament der Firmung

In einem feierlichen Gottesdienst in der Stiefenhofener Pfarrkirche St. Martin spendete der Augsburger Bischof Walter Mixa 87 Firmlingen das Sakrament der Firmung. Mit seiner lockeren und herzlichen Art suchte der Augsburger Bischof immer wieder die Nähe zu den Gläubigen und hielt seine Predigt teils zwischen den Reihen der Besucher. «Man kann den Heiligen Geist nicht sehen, auch bei einem Walter Mixa nicht». So erläuterte der Augsburger Bischof, dass auch die wichtigen Dinge wie Freude, Ängste und Liebe unsichtbar seien. Zusammen mit Pfarrer Herbert Mader zelebrierte Mixa den Gottesdienst, zu dem die Firmlinge aus den Gemeinden Stiefenhofen, Grünenbach, Ebratshofen, Röthenbach, Gestratz und Maierhöfen mit ihren Paten und Angehörigen kamen. Unter dem Motto «Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Scheffel!» wurde den Firmlingen gezeigt, dass sie die Zukunft der Familien und der Kirche sind.

mbe/Foto: Matthias Becker

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ