Beschwerden
Biber-Population im Unterallgäu nimmt immer weiter zu

Vor wenigen Jahrzehnten noch fast ausgerottet, heute bereits wieder weit verbreitet: Der Biber fühlt sich offenbar so wohl im Unterallgäu, dass die Population sich vermutlich verdreifacht hat.

Die Nager sind mittlerweile so zahlreich vorhanden, dass sich die Beschwerden häufen. Im Jahr 2008 gab das Landratsamt eine Biberkartierung in Auftrag, um den damaligen Bestand der Nagetiere besser einschätzen zu können.

Die Untere Naturschutzbehörde mit Leiter Konrad Schweiger kam auf rund 350 Biber, die im Landkreis ein Zuhause gefunden hatten. Seitdem ist die Population noch einmal deutlich gestiegen. 'Jetzt sind es mit Sicherheit über 1.000 Biber', schätzt Schweiger.

Ausführlicher Bericht in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 30.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

René Lauer aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019