Memmingerberg / Augsburg
Bezirksregierung leitet Planfeststellungsverfahren für Umgehung bei Memmingerberg ein

Die Regierung von Schwaben hat auf Antrag des Landkreises Unterallgäu das Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der Kreisstraße MN 17 bei Memmingerberg eingeleitet. Mit der Verlegung der Straße, die bisher durch Memmingerberg verläuft, soll vor allem der seit Inbetriebnahme des Allgäu Airport gestiegenen Verkehrsbedeutung als Autobahnzubringer Rechnung getragen werden. Als ersten Verfahrensschritt hat die Bezirksregierung veranlasst, dass die Planunterlagen von Dienstag, 21.

September, bis einschließlich Mittwoch, 20. Oktober, in der Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg und der Stadt Memmingen zur allgemeinen Einsicht ausgelegt werden. Interessierte und von dem Bau betroffene Bürger können dann einen Monat lang Einblick in die Planunterlagen nehmen. Gleichzeitig erhalten die beteiligten Behörden und Träger öffentlicher Belange Gelegenheit, zu dem Vorhaben Stellung zu nehmen. (mz)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen