Gefährliche Körperverletzung
Bewährungsstrafe: Security-Mann (36) schlägt Festwochen-Gast (53) krankenhausreif

Symbolbild. Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe.
  • Symbolbild. Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe.
  • Foto: Bernhard Weizenegger
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Das Kemptener Amtsgericht hat einen 36 Jahre alten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der Mann hatte vergangenes Jahr auf der Allgäuer Festwoche als Sicherheitsmann im Dienst auf einen 53-jährigen Italiener derart eingeschlagen, dass dieser mit schweren Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden musste. Unter anderem hatte das Opfer eine Unterkiefer- und Jochbeinfraktur erlitten. Noch heute leidet der 53-jährige Gastronom aus Kempten an den Folgen.

Der Vorfall ereignete sich vergangenes Jahr in einem Festzelt auf der Festwoche. Die Musik war laut, die Partnerin des 53-Jährigen tanzte auf dem Tisch. So wie es häufig ist, wenn die Stimmung im Zelt gut ist und die Feiernden auf Tische und Bänke steigen. Der Security-Mitarbeiter forderte die Frau auf, vom Tisch zu steigen. Daraufhin mischte sich der 53-Jährige ein und sagte, zusammen mit seiner Partnerin ohnehin gleich das Festzelt verlassen zu wollen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 29.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019