Betriebshof-Mitarbeiter soll für Glatteisunfall zahlen

von johannes schlecker | Kempten Wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten gegen einen Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs. Eine Frau hatte Strafanzeige gestellt, nachdem sie bei Glatteis auf einem Parkplatz am Pfeilergraben ausrutschte und sich Prellungen und Schürfwunden zuzog. Dem Mitarbeiter wird vorgeworfen, als Vorarbeiter bei der Organisation des Winterdiensts seine Sorgfaltspflicht vernachlässigt zu haben. Nicht nachvollziehbar ist für die Gewerkschaft Verdi, die den Mann vertritt, dass gegen den Mitarbeiter, nicht aber gegen die Verwaltung ermittelt werde. Die will dem Beschuldigten Rechtsbeistand geben.

Auf Antrag von Grünen-Stadtrat Eduard Bühler soll das Thema heute auch im Stadtrat behandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019