Fernwasserversorgung
Betriebsgebäude der Fernwasserversorung Oberes Allgäu muss saniert werden

Die Rücklage der Fernwasserversorgung Oberes Allgäu ist von sechs auf nun 3,6 Millionen Euro geschmolzen. Und eine Änderung ist nicht in Sicht: Denn auch 2012 muss der Verband investieren, beispielsweise in die Sanierung des Betriebsgebäudes in Ortwang. Dafür werden 1,3 Millionen Euro bereitgestellt.

Stark gestiegen seien die Stromkosten, sagte Verbandsvorsitzender Herbert Seger. Über eine halbe Million Euro zahlte der Verband für Speicher- und Regleranlagen, vor allem aber fürs Pumpen von Trinkwasser aus den drei Tiefbrunnen in Altstädten. Um eigenen Strom zu erzeugen, ist am Hochbehälter Steinberg (Kempten) eine Energierückgewinnung (Trinkwasserturbine) zwischengeschaltet.

Der so gewonnene Strom wird vom Verband vor Ort genutzt. Laut Geschäftsführer Markus Spetlak konnten so von Januar bis Oktober 14 000 Euro Stromkosten gespart werden. Auch drei Photovoltaikanlagen sind in Betrieb, die derzeit jährlich Stromerträge von 18 000 Euro einbringen.

Viel Geld aber wird die Sanierung der Betriebszentrale kosten. Architekt Bruno Tschuschke präsentierte Pläne: Die Außenhülle soll gedämmt, die Südseite mit länglichen Fenstern bestückt und eine neue Elektrik eingebaut werden. Der Architekt will im Besucherraum 'eine kleine Wasserbar, eventuell mit sprudelnden Röhren' installieren.

1,3 Millionen Euro sind für die Sanierung 2012 vorgesehen. 20 Prozent Planungskosten erschienen Verbandsrat Thomas Hartmann (Bürgermeister von Sulzberg) aber doch ziemlich viel. Tschuschke verwies auf die Statik und das nötige Brandschutzkonzept. Die Sanierung wird voll aus Eigenmitteln getragen.

Keine 'Spülbohrung'

Mehr als gedacht wird die Verlegung der Wasserleitung unterhalb des Steigbachtobels in Immenstadt-West kosten. Auf die zunächst favorisierte unterirdische 'Spülbohrung' muss verzichtet werden, weil der Untergrund zu felsig ist. Die Verlegung der Leitung in offener Bauweise wird allerdings wesentlich mehr kosten, 430 000 anstatt 275 000 Euro.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019